Jungschützenmeister

Aus Jungschützen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Jungschützenmeister wird der Hauptverantwortliche und Vorsitzende des Jungschützenvorstandes bezeichnet.
Der Jungschützenmeister vertritt die Jungschützen bzw. die Schützenjugend und ihre Interessen innerhalb des Schützenvereins und nach außen als Repräsentant.
Der Jugendtrainng, Ausflüge, Veranstaltungen und Wettkämpfe werden durch ihn in Absprache mit der Jugend und seinem Verein organisiert.
Die Wahl des Jungschützenmeisters findet durch die Schützenjugend statt, er ist (bzw. sollte) danach als geborenes Mitglied dem Hauptvorstand des Vereins angehören.
Hierzu und aufgrund seiner Aufsichtspflicht sollte der Jungschützenmeister über 18 Jahre alt und im Besitz des Jugendleiterscheins sein.
Hier muss darauf hingewiesen werden, dass dies je nach Region und Verein schwanken kann. Demnach ist es immer fraglich, wie sich der Jugendvorstand im Verein zusammensetzt und wie dieser gewählt wird.