Bezirksjungschützenrat

Aus Jungschützen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bezirksjungschützenrat auch BJR genannt, ist die Vollversammlung BdSJ Bezirksverbände.
Die Versammlung entscheidet gemeinsam über die Ausrichtung, die Aufgaben und die Verwendung der Mittel des BdSJ Bezirkverbandes. Diese Aufgaben überträgt sie dann ihrem Bezirksjungschützenvorstand.
Stimmberechtigt sind hier alle Jungschützenmeister der Mitgliedsverbände, der Bezirksjugendvorstand sowie gesetzte Vetreter wie der Bezirksbundesmeister und der Bezirkspräses.
Die BJR wählt in regelmäßigen Intervallen den Bezirksjugendvorstand. Dieser setzt sich in der Regel aus einem Bezirksjungschützenmeister, seinem Stellvertreter, einem Schatzmeister, einem Schriftführer, einem Bezirksfahnenschwenkermeister und evtl. aus Beisitzern zusammen.
Der Bezirksjungschützenvorstand ist unter anderem zuständigfür die Vertretung des Bezirksverbandes gegenüber weiteren Gremien und die Durchführung des Bezirksmajestätenschießens im Jugendbereich.
Hier muss darauf hingewiesen werden das dies je nach Bezirk schwanken kann. Demnach ist immer fraglich wie sich der Bezirksjungschützenrat im Bezirk zusammensetzt und welche Aufgaben er sich und dem Bezirksvorstand gibt.